Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Südafrika: Aktuelle Informationen für deutsche Reisende in Südafrika

05.08.2020 - Artikel

Hier finden Sie ständig aktualisierte Informationen zu Reiseeinschränkungen im Rahmen der Corona Pandemie. Stand: 18.06.2020 15:00 Uhr

Wichtiger Hinweis

Hier finden Sie die bisherigen Landsleutebriefe zur Corona-Pandemie und zur Rückholaktion der Bundesregierung aus Südafrika.

Seit dem 27. März gilt in Südafrika zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus eine landesweite Ausgangssperre - bis 30. April im strengsten Level „5“, ab 1. Mai im Level „4“, seit 1. Juni im Level „3“ (Details zu den Regelungen des Levels 3 finden Sie hier). Die Wiederaufnahme des internationalen Flugverkehrs aus und nach Südafrika ist auch unter Level „3“ nach derzeitigem Stand nicht vorgesehen. Aus Sicht der Botschaft ist daher bis auf Weiteres - jedenfalls mindestens bis Ende Juli - nicht sichergestellt, dass reguläre kommerzielle Flüge, wie sie von diversen Fluglinien auf deren Webseiten angeboten werden, tatsächlich durchgeführt werden.

Die Rückholaktion gestrandeter deutscher Reisender aus Südafrika lief vom 03. - 23. April 2020, der letzte Flug aus Johannesburg war am 17.4., der letzte Flug aus Kapstadt am 23.4. Weitere von Deutschland organisierte Rückholflüge sind nicht geplant.

Informationen zu anstehenden Rückhol-Flügen finden Sie auf unserer Startseite.

Wenn Sie längerfristig in Südafrika leben, sollten Sie Ihre Daten in der Krisenvorsorgeliste Elefand eintragen, dann werden Sie bei weiteren wichtigen Entwicklungen mittels Landsleutebriefen informiert.


Wichtige Hinweise bei einer Einreise nach Deutschland:

Wichtige Hinweise für den verbleibenden Aufenthalt in Südafrika:

  • Beachten Sie die mit dem nationalen Lockdown verbundenen Hinweise der südafrikanischen Behörden. Auf der Website https://sacoronavirus.co.za/ finden Sie die aktuellen Informationen des Health Departments von Südafrika zur Covid-19 Pandemie.

  • Übernehmen Sie in Ihrem persönlichen Verhalten Verantwortung für sich und andere. Sollten Sie Symptome aufweisen, schützen Sie sich und andere durch  sofortige Selbstisolation und setzen Sie sich telefonisch mit einem Arzt in Verbindung, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Die Corona-Hotline Südafrikas bei medizinischen Fragen erreichen Sie unter der folgenden gebührenfreien Rufnummer: +27 800-029 999 bzw. WhatsApp + 27 600-123456.
  • Weitere nützliche Telefonnummern im Bedarfsfall:
    Tourism Call Center: 0860 868 747
    Krankenwagen: 10117
    Feuerwehr: 998 oder 999
    Polizei: 10111
  • Die ärztliche Versorgung in den Ballungszentren Kapstadt und Johannesburg/Gauteng ist gut und bei auftretenden gesundheitlichen Beschwerden oder eventuell knapp werdenden Medikamenten wenden Sie sich bitte an einen vor Ort ansässigen Arzt. Sie finden hier Listen von deutschsprachigen Ärzten.
    Mit den in der Kapstädter Liste genannten Ärzten ist folgendes abgesprochen: Wenn Sie einem der Ärzte ein in Deutschland ausgestelltes Rezept übersenden, können diese ein Rezept ausstellen, dass in der südafrikanischen Apotheke anerkannt wird.  

  • Der von Präsident Ramaphosa verkündete Widerruf der Gültigkeit von erteilten Visa bezieht sich nicht auf die bereits im Land befindlichen Personen.

  • Informationen zu Immigration/Visa-Regelungen der südafrikanischen Regierung im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Covid-19-Bekämpfung finden Sie hier.
    Sollte Ihr Visum für Südafrika nach dem 15. März 2020 ausgelaufen sein und Sie aufgrund des anhaltenden Lockdowns noch immer in Südafrika sein, galt zunächst die Regelung, dass Sie beim Verlassen des Landes bis einschließlich 31. Juli 2020 nicht zur unerwünschten Person erklärt werden(Einzelheiten in der Government Gazette vom 10. Juni 2020 (Nr. 21).
    Die Frist wurde noch einmal verlängert und gilt jetzt bis 31. Oktober 2020, siehe Government Gazette 43572 vom 31. Juli 2020 (Nr. 2.1)

  • Es wird dringend von Reisen in Nachbarländer abgeraten, da die Möglichkeit einer Rückkehr nach Südafrika sehr unsicher ist (Für Deutsche besteht seit dem 18.03.2020 Visumpflicht bei Einreise).

Allgemeiner Hinweis:

  • Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts für Ihr Reiseland werden laufend aktualisiert und angepasst, bei Bedarf auch mehrmals am Tag. Bei kurzfristigen Ereignissen wird etwas Zeit für eine neue Bewertung der Lage benötigt. Sobald alle erforderlichen Informationen vorliegen, wird der aktualisierte Sicherheitshinweis bzw. ggf. die Reisewarnung umgehend veröffentlicht. Diesen finden Sie hier:  www.diplo.de/sicherreisen   


nach oben