Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Einbürgerung nach Artikel 116 Absatz 2 des Grundgesetzes

Artikel

Artikel 116 Absatz 2 des Grundgesetzes regelt: Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern.

Artikel 116 Absatz 2 des Grundgesetzes regelt:

Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten nicht als ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Informationen zur Einbürgerung nach Artikel 116 Absatz 2 des Grundgesetzes finden Sie auf unserer englischsprachigen Webseite:

Restored Citizenship

Weitere Informationen

nach oben